Blog

Newbility Updates und Inspiration zum Thema nachhaltige Mikromobilität.

Card image cap

Foto von Conni Breyer Fotografie

Newbility in press – Die Zeppelin Universität informiert

18-Juni-2020 by Newbility

Technologietrends im Bereich Elektrifizierung, Digitalisierung und Konnektivität greifen auch auf die Mikromobilität über und machen diese zu einer echten Alternative zum PkW. Dieser innovationsstarken Branche will Newbility mit einem einzigartigen, jungen Marktplatz zum Durchbruch verhelfen. Käufer und Verkäufer von elektrischen Kleinstfahrzeugen – ob E-Bike, E-Scooter oder E-Cityroller – sollen auf der Plattform schnell und passgenau zusammengeführt werden.
Das hat auch die Zeppelin Universität interessiert, die Partner aus der Wirtschaft und ihr Netzwerk regelmäßig über Gründungen mit Mehrwert aus dem universitätseigenen Gründerzentrum Pioneer Port informiert.

Zur Originalmeldung

Card image cap

Foto von Conni Breyer Fotografie

Newbility in press – Gründerportrait im Südkurier

14-Juni-2020 by Newbility

Ein Gründungsvorhaben im Bereich Mikromobilität in der „Automobilstadt“ Friedrichshafen?
Der Südkurier hat genauer nachgefragt und zum Portrait geladen.

Zur Originalmeldung

Card image cap

Foto von Startup-BW

Newbility belegt 3. Wettbewerb „Start-up BW Elevator Pitch – Regional Cup Bodensee”

23-Mai-2020 by Newbility, Startup BW

Throwback: Vor einem Jahr wurde das Gründungsvorhaben von Newbility beim Startup BW Elevator Pitch ausgezeichnet. Und das in der frühen Konzeptphase. „Die Platzierung und eine frühe Pilotphase haben das Konzept bestätigt.“, sagt Bettina Arnegger, CEO und Co-Founder von Newbility. „Wir haben daraufhin beschlossen, das Gründungsvorhaben weiter voranzutreiben.“ Bei Newbility drehe sich seitdem alles um den jungen Wachstumsmarkt der elektrischen Mikromobilität. Das soll Portal zum mobile.de der Mikromobilität werden und nicht nur Endkunden, sondern vor allem Anbietern helfen. „Wir wollen mit der intelligenten nwblty Plattform den Marktakteuren den nötigen Aktionsgrund bieten, um im dynamischen und digitalen Marktumfeld zu wachsen.“, hebt Arnegger hervor.

Der Regional Cup Bodensee-Oberschwaben fand am 27. März im Rahmen des Gründer- und Jungunternehmertages der IHK Bodensee-Oberschwaben an der Zeppelin Universität in Friedrichshafen statt. Zehn Teams, darunter Newbility, präsentierten ihre Geschäftsideen vor einer Fachjury und rund 100 Zuschauerinnen und Zuschauern.

Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut gratulierte den Preisträgerinnen und Preisträgern des Pitch‘ in Friedrichshafen und unterstrich die Bedeutung von Gründungen und Start-ups für die Wirtschaft: „Wir wollen Menschen mit einer Vision vom eigenen Unternehmen in der Gründungsphase unterstützen, denn sie leisten einen wertvollen Beitrag für den wirtschaftlichen Erfolg Baden-Württembergs. In Baden-Württemberg gibt es zahlreiche kluge Köpfe und Talente, die mit ihren großartigen Ideen und innovativen Geschäftskonzepten die Zukunft mitgestalten. Mit dem Start-up BW Elevator Pitch stellen wir Start-ups und Unternehmerinnen und Unternehmern von morgen ins Rampenlicht, damit sie mit ihren Geschäftsideen vor einer Jury und dem Publikum überzeugen können.

“ Der Wettbewerb sei Teil der Landeskampagne Start-up BW, mit der mutige Gründerinnen, Gründer und Start-ups auf vielfältige Weise unterstützt würden, um Innovationen und die stetige Modernisierung der Wirtschaft voranzubringen, so die Wirtschaftsministerin weiter.

Card image cap

Foto von Conni Breyer Fotografie

Ein Mikromobiltäts-Startup in der Krisenzeit?

01-Mai-2020 by Newbility

Sollte man in der aktuellen Krisenzeiten Gründungsvorhaben überhaupt noch verfolgen?
Wir von Newbility gründen im Jetzt. Trotzdem oder genau deshalb. Weil es jetzt darauf ankommt, die Branche der Mikromobilität mit der intelligenten nwblty Plattform voranzubringen.

Denn Mikromobilisten sind nicht nur umwelt-, sondern auch virenbewusst. Durch E-Bikes, E-Scooter und E-Cityroller lässt sich das empfohlene Social Distancing auch im Verkehr realisieren; das weiß auch Gesundheitsminister Spahn.